Aktuelles

 

Nach dem Erfolg vom Solidaritäts-Nicht-Festival #KeinerKommt bedankt sich Hamburgs Kultur nun mit einer einzigartigen, bunten Streaming-Live-Show bei den Heldinnen und Helden der Krise und unterstützt somit gleichermaßen Pflegekräfte und Kultureinrichtungen. Deine Spende sowie weitere im Rahmen der Sendung generierten Spendengelder fließen in ein Kulturförderprogramm der besonderen Art: Allen 2.500 Hamburger Pfleger*Innen in Ausbildung soll so ein Kultur-Gutschein finanziert werden, den sie innerhalb eines Jahres für Konzerte, Theatervorführungen, Kinobesuche oder Buchkäufe ihrer Wahl nutzen können.

Mehr Infos gibt es hier: www.einerkommt.de

 

***


 

Der Welttrinkgeldtag fällt aus, MenscHHamburg gibt einen aus.

 

Normalerweise rufen wir jedes Jahr am 21. Mai den Welttrinkgeldtag aus. 2020 ist das nicht wie gewohnt möglich, also geben wir lieber einen aus. Der gemeinnützige Verein MenscHHamburg e.V. sammelt bis zum 21. Juni Geld und will der Hamburger Gastronomie helfen und guten Leuten danke sagen.

 

Seit 2015 werden Gäste von Bars, Cafés, Imbissen und Restaurants am 21. Mai dazu aufgerufen, ihr Trinkgeld besonders großzügig ausfallen zu lassen, um durch die so erwirtschaftete Summe gemeinnützige Projekte zu fördern. In diesem Jahr sollen Heldinnen und Helden des Alltags mit durch Spenden finanzierten Restaurantgutscheinen begünstigt werden.

 

In Zeiten, in denen Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft größte Bedeutung zukommt, hat der Verein MenscHHamburg reagiert und das Konzept des Welttrinkgeldtages an die neuen Gegebenheiten angepasst. Anlässlich des Aktionstages ruft die Initiative engagierte Unternehmen, spannende Marken und gute Leude dazu auf, großzügig zu spenden, um so den Menschen „Danke“ zu sagen. Insbesondere denen, die in dieser Krise besonderen Einsatz für die Gemeinschaft gezeigt haben.

 

Die von der Krise gebeutelte Gastronomie wird ebenfalls durch die Aktion unterstützt, denn mit den Spendengeldern möchte MenscHHamburg Gutscheine für Speisen und Getränke kaufen, die dann von ihren Empfängern in den entsprechenden Lokalitäten eingelöst werden können. Dadurch erhält die Branche sofortigen Umsatz, mit der kalkuliert werden kann.

 

Dass in diesem Jahr gleich zweifach Gutes getan werden kann, freut Lars Meier, Vorstand von MenscHHamburg e.V. ganz besonders: „In den letzten Jahren hat die Gastronomie gemeinsam mit uns den Welttrinkgeldtag zum Erfolg geführt. Jetzt kann die Gastronomie unsere Hilfe gebrauchen und wir zugleich Guten Leuden ‚Danke‘ sagen.“

 

Wer die Gutscheine erhält, ist noch nicht final entschieden, da es bei der Aktion vor allem darum geht, auch diejenigen zu bedenken, die mit kleinen Beiträgen Großes geleistet haben.  Der Verein ist offen für Vorschläge, die an danke@menschhamburg.de, geschickt werden können.

 


 

Hier ist auch eine MenscHHamburg-Unterstützung via PayPal möglich.
Bitte dafür auf den "Spenden"-Button klicken oder den QR-Code scannen:

 



Belohnung für guten Service und Hilfe für Menschen in Not: Welttrinkgeldtag


Am 21. Mai 2019 fand zum fünften Mal der Welttrinkgeldtag statt. Dabei wurde doppelt Gutes getan. Erstens: Das Servicepersonal profitierte wie üblich von den Trinkgeldern. Zweitens: Die Inhaber der teilnehmenden Betriebe nahmen nochmal die gleiche Summe in die Hand und spendeten diese an gemeinnützige Vereine.


In Deutschland sind 5 bis 10 Prozent des Rechnungsbetrages an Trinkgeld üblich. Grundsätzlich ist es keine Verpflichtung, sondern vielmehr eine Geste der Anerkennung für guten Service. Das Besondere an dem Weltrinkgeldtag: Alle teilnehmenden Restaurants, Bars, Cafés und Imbisse unterstützen einen wohltätigen Zweck. Und so geht‘s: Das komplette Trinkgeld geht wie gewohnt an das Servicepersonal. Der exakt gleiche Beitrag wird vom Gastronomie-Betrieb noch einmal separat gespendet. Sprich: Je höher das Trinkgeld, desto höher auch der Beitrag für hilfsbedürftige Menschen.

 

Der Welttrinkgeldtag ist eine Initiative von MenscHHamburg e.V. Mit ungewöhnlichen Aktionen, wie dem Kamelrennderby oder den MauMau Masters, generiert der Verein Spenden für lokale soziale Projekte in Hamburg. Im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit steht dabei immer der Spaß des Spendens. Der Welttrinkgeldtag ist einer der unkonventionellsten Wege, den Verein MenscHHamburg e.V. und somit bedürftigen Menschen in der Hansestadt zu unterstützen.


 

 

 

 

VIELEN DANK AN ALLE, DIE NICHT GEKOMMEN SIND UND SO UNSERE AKTION FÜR DIE HAMBURGER KULTUR- UND MUSIKSZENE

MIT 444.444 EURO

UNTERSTÜTZT HABEN!

 

BLEIBT GESUND UND UNTERSTÜTZT WEITERHIN HAMBURGS KULTUR.

 

Näheres zu unserer bundesweit beachteten Unterstützungsaktion findet Ihr hier: www.keinerkommt.de.

 

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

 

 


Der Meierlikör ist zurück.

 

Ab sofort könnt ihr den unvergleichlichen Meierlikör wieder bei uns kaufen.  Der Meierlikör ist eine tolle Kombination aus bestem Mocca und feinem Eierlikör und hat hohes Suchtpotential.

 

Wenn ihr den leckeren Schnaps probieren und gleichzeitig etwas für den guten Zweck tun wollt, schreibt einfach eine Mail an bd@menschhamburg.de und gebt eure Bestellung auf.

 

Bei einem Einkaufspreis von 18,00€ pro Flasche entfallen 8,00€ als Spende für unseren Verein und unsere bunten Aktionen.

 

Ob als Geschenk, für die hauseigene Spirituosenbar oder den guten Schluck zwischendurch - wir freuen uns über jede Unterstützung.

 

Danke und Prost, sagt MenscHHamburg e.V.

 



MenscHHamburg - Profil:

Der Ansatz

Der Verein leistet Hilfsangebote für Kinder und Erwachsene, für Alte und Obdachlose und verfolgt stets den Anspruch, bestehenden Missständen schnell Abhilfe zu verschaffen.

 

Um diesem Grundsatz gerecht zu werden, ist MenscHHamburg kreativ. Außergewöhnliche Anlässe, Veranstaltungen und Aktionen bilden die Grundlage für die finanzielle Unterstützung, die der Verein leisten will.

Die Philosophie

MenscHHamburg verfolgt die Idee, mit schönen Momenten, schöne Momente zu schaffen.

 

Dabei versucht MenscHHamburg positiven Aktionismus zu verfolgen, also innovative Aktionen umzusetzen, die Menschen erfreuen und ihre Bereitschaft schüren, Engagement für hilfsbedürftige Personen in ihrem Umfeld zu entwickeln.

 

MenscHHamburg ist unbürokratisch aber korrekt.

 

MenscHHamburg kommuniziert nach außen, ohne viel Lärm zu machen.

Die Idee

MenscHHamburg setzt mit Hilfe von Sponsoren innerhalb Hamburgs unterschiedliche Aktionen und Veranstaltungen um, die das Ziel verfolgen, Spendengelder für bedürftige Personen einzunehmen.

 

Die Spendenanlässe werden vor jeder Aktion klar formuliert. Generierte Spenden werden ausschließlich zu besagten Zwecken eingesetzt.

 

Die umgesetzten Veranstaltungen und Aktionen wenden sich darüber hinaus auch an private Spender, die die Möglichkeit erhalten, sich neben den beteiligten Unternehmen und Institutionen (Sponsoren) ebenfalls zu engagieren.